S M H - Die Schnelle Medizinische Hilfe der DDR

a_ArrowLine_7

Top

a_ArrowLine_7

Die außerklinische Erstversorgung von Notfallpatienten setzte ein Arzneimittelsortiment voraus, das den spezifischen Bedingungen der prähospitalen Notfallmedizin und der Aufgabenstellung gerecht wurde, die in der SMH Rahmenordnung definiert waren. Danach mußten dem SMH Arzt sowohl Medikamente zur Behandlung unmittelbar lebensbedrohlicher Zustandsbilder als auch zur Therapie akuter Erkrankungen ohne vitale Gefährdung zur Verfügung standen.

ANALGIN

Wirkstoff: Metamizol, Analgetikum,Spasmolytikum

Darreichungsform: 1 Amp. a 2 ml = 1 mg

Indikationen: Schmerzbekämpfung

ADRENALIN

Wirkstoff: Epinephrin, Sympatomimetikum

Darreichungsform: 1 Amp. a 1 ml = 1 mg

Indikationen: Reanimation, anaphylaktischer Schock

ALUPENT- DOSIER AEROSOL

Wirkstoff: Orciprenalinsulfat, Antiasthmatikum

Darreichungsform: Inhalation durch Sprühstösse

Indikationen: Bronchospasmus

CALCIUMTHIOSULFAT

Wirkstoff: Calciumthiosulfat, Antidot

Darreichungsformen: 1 Amp. a 10 ml = 1 mg

Indikationen: Reanimation, anaphylaktischer Schock

ATROPINSULFAT

Wirkstoff: Atropin

Darreichungsformen: 1 Amp. a 1 ml = 0,5 mg

Indikationen: Herzfrequenzsteigerung

CORDANUM

Wirkstoff: Talinolol, kardioselektiver B-Rezeptorenblocker

Darreichungsformen: 1 Amp. a 5 ml = 10 mg

Indikationen: manifeste Herzinsuffizienz

CORINFAR

Wirkstoff: Nifedipin, Koronartherapeutikum, Antihypertensivum

Darreichungsform: Dragees

Indikationen: Bluthochdruck

CERUCAL

Wirkstoff: Metoclopramid, Antimimetikum

Darreichungsformen: 1 Amp. a 2 ml = 10 mg

Indikationen: Reanimation, anaphylaktischer Schock

FALICARD

Wirkstoff: Verapamilhydrochlorid, Antiarrhythmikum

Darreichungsform: 1 Amp. a 2 ml = 0,005 mg

Indikationen: hypertone Krise

DISOTAT

Wirkstoff: Diisopropylaminhydrochlo rid, Antihypertonikum

Darreichungsform: 1 Amp. a 2 ml = 0,05 mg

Indikationen: hypertone Krise

DIGITOXIN

Wirkstoff: Digitoxin, Kardiakum

Darreichungsform: 1 Amp. a 1 ml = 0,25 mg

Indikationen: manifeste Herzinsuffiziens, tachykarde HR-Störung

GLUCOSUM 40 %

Wirkstoff: Glukose

Darreichungsform: 1 Amp. a 10 ml = 4 g

Indikationen: Hypoglykämie

FAUSTAN

Wirkstoff: Diazepam, Tranqullizer, Sedativum, Muskelrelaxans

Darreichungsform: 1 Amp. a 2 ml = 10 mg

Indikationen: Status epilepticus,Erregungszustand

LEPINAL- NATRIUM

Wirkstoff: Phenobarbital- Natrium, Hypnotikum, Antiepileptikum

Darreichungsform: 1 Amp. a 2 ml = 0,2 g

Indikationen: Status Epilepticus

MAROPHEN, Antiemetikum

Wirkstoff: Chlorphenäthazinhydrochlo rid

Darreichungsform: 1 Amp. a 2 ml = 40 mg

Indikationen: Schwindel, Erbrechen

METHYLERGOMETRIN

Wirkstoff: Methylergometrinbimeilana t

Darreichungsform: 1 Amp. a 1 ml = 0,2 mg

Indikationen: Blutungen nach Abort

NEOSERIN

Wirkstoff: Neostigminmethylsulfat

Darreichungsform: 1 Amp. a 1 ml = 0,5 mg

Indikationen: Myasthenia gravis

PHOLEDRIN

Wirkstoff: Pholedrinhydrochlorid

Darreichungsform: 1 Amp. a 1 ml = 0,02 mg

Indikationen: Hypotonie, periphereKreislaufschwäche

PAMBA

Wirkstoff: Aminomethylbenzoesäure

Darreichungsform: 1 Amp. a 5 ml = 0,05 mg

Indikationen: Hämaturien, fibrinolytische Zustände

PAPAVERIN

Wirkstoff: Papaverinhydrochlorid

Darreichungsform: 1 Amp. a 2 ml = 0,1 mg

Indikationen: arterielle Vasodilatation

PROCAIN 1 %

Wirkstoff: Procainhydrochlorid

Darreichungsform: 1 Amp. a 2 ml = 0,01 g/ ml

Indikationen: Lokalanästhetikum

PREDNISOLUT 100

Wirkstoff: Prednisolonbisukzinat

Darreichungsform: 1 Amp. a 5 ml = 100 mg

Indikationen: Kardiogener, septischer, anaphylaktischer Schock

PREDNISOLUT 25

Wirkstoff: Prednisolonbisukzinat

Darreichungsform: 1 Amp. a 5 ml = 25 mg

Indikationen: Kardiogener, septischer, anaphylaktischer Schock

SECATOXIN

Wirkstoff: Dihydroergotoxin

Darreichungsform: 1 Amp. a 1 ml = 0,3 mg

Indikationen: Kopfschmerzen, Migräne

PROTHAZIN

Wirkstoff: Promethazinhydrochlorid

Darreichungsform: 1 Amp. a 2 ml = 0,05 g

Indikationen: Antihistamin-Wirkung, Schwindel

PROPAPHENIN, NEUROLEPTIKUM

Wirkstoff: Chlorpromazinhydrochlorid

Darreichungsform: 1 Amp. a 2 ml = 0,05 g

Indikationen: psychomotorische Erregungszustände

SUCCICURAN, Muskelrelaxans

Wirkstoff: Suxamethonchlorid

Darreichungsform: 1 Amp. a 5 ml = 100 mg

Indikationen: Intubation, Reposition von Frakturen

SPASDOLSIN

Wirkstoff: Noramidopyrinmethansulfo nat

Darreichungsform: 1 Amp. a 5 ml = 0,02 g

Indikationen: Koliken des Verdauungs- und Urogenitaltraktes

SINOPHENIN

Wirkstoff: Promazinphospaht

Darreichungsform: 1 Amp. a 2 ml = 0,02 g

Indikationen: akute Erregungszustände

VELONARCON

Wirkstoff: Ketamin

Darreichungsform: 1 x Injektionsflasche a 10 ml = 0,5 g

Indikationen: Narkose, Bekämpfung von Schmerzzuständen

TRICURAN

Wirkstoff: Gallamintriethjodid

Darreichungsform: 1 Amp. a 5 ml = 50 mg

Indikationen: Narkoseunterstützung, Tetanus

XYLOCITHIN 2 %

Wirkstoff: Lidocainhydrochlorid

Darreichungsform: 1 Amp. a 10 ml = 200 mg

Indikationen: Lokalanästhetikum

XYLOCITHIN 1 %

Wirkstoff: Lidocainhydrochlorid

Darreichungsform: 1 Amp. a 10 ml = 100 mg

Indikationen: Lokalanästhetikum

XYLOCITHIN 0,5 %

Wirkstoff: Lidocainhydrochlorid

Darreichungsform: 1 Amp. a 10 ml = 50 mg

Indikationen: Lokalanästhetikum

a_ArrowLine_7

Impressum Haftungsausschluss Kontakt

© 2005 - 2009 Schnelle Medizinische Hilfe der DDR

Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Bilder und Texte unterliegen dem Urheberrecht.